Sonntag, 18. März 2018

Boutiquehotel Wachtelhof im Salzburger Land: viel Privatsphäre, heimelige Atmosphäre und ein feines Spa bei Familie Hütter-Bönan



Keine drei Autostunden von München entfernt liegt dieses neues Boutique-Hotel auf 1000 Metern Höhe im ruhigen Hinterthal – auf halber Strecke zwischen Salzburg und Kitzbühel. Der Standort ist optimal für Natur- und Bergfans: Direkt vor dem Wachtelhof führen Wanderwege in die umliegende Natur, wo urige Almhütten, saftige Wiesen und Berggipfel auf die Gäste warten. Lediglich 150 Meter vom Hotel entfernt befindet sich der Skilift - in nur wenigen Minuten gelangen Gäste von der Haustüre des Hotels auf Skiern direkt zur Talbahn. Das Skigebiet Hochkönig Amadé verfügt über 150 Pistenkilometer.   

Klein und fein mit 29 besonderen Zimmern
Im Wachtelhof verteilen sich 29 individuell gestaltete Zimmer auf den Chalet Altbau und den Alpin Neubau. Sie haben eine Größe von 20 bis 75 Quadratmetern und geben den Blick auf den Wildbach oder die umliegende Bergwelt des Steinernen Meer frei. Jedes Zimmer wurde von Christine Hütter-Bönan liebevoll eingerichtet und ist geprägt von individuellen Charakteristika – ob eine in die Raumarchitektur eingegliederte Sitzgelegenheit in einer gemütlichen Fensternische, die zu entspannten Lesestunden einlädt, oder raffinierte Designelemente wie eine Staffelei, die als TV-Halterung dient.

Im Jacuzzi auf den Wildbach schauen

Der Wellnessbereich des Hotels ist auf zwei Gebäude aufgeteilt. Beim „Heurigen Spa“ handelt es sich um ein Chalet aus dem 17. Jahrhundert – eine Weinschenke aus dem Salzburger Land, die originalgetreu mit Balustraden, Türen und Holzschindeldach auf dem Gelände des Wachtelhof wieder aufgebaut wurde. Wo früher in behaglicher Atmosphäre Wein getrunken wurde, finden Gäste heute in intimem Ambiente eine finnische Sauna, Kräutersauna, Saunarium und Infrarotkabine. Im Außenbereich locken ein beheizter Außenpool sowie – mit Blick auf den Wildbach – ein Jacuzzi. 

Direkt nebenan, im Untergeschoss des Hauptgebäudes, befinden sich drei Behandlungsräume sowie ein weiterer großzügiger Ruhebereich mit Kamin für Stunden des süßen Nichtstuns oder die Entspannung nach einer Massage oder Schönheits-Anwendung. 

Moderner alpiner Lifeystyle im Salzburger Land
Christine Hütter-Bönan und ihr Bruder Peter Hütter fungieren gemeinsam als Eigentümer des Wachtelhof. Für die beiden ist der Wachtelhof eine Herzensangelegenheit und gleichzeitig ein Stück Heimat; ein Ort mit Persönlichkeit, an dem alle Sinne angesprochen werden und der Gast sich geborgen fühlt. Design und Architektur Im Wachtelhof wurde österreichische Nostalgie mit modernem Komfort und eklektischen Stilelementen aus aller Welt kombiniert – so schufen die Eigentümer eine gemütliche Oase in den Bergen mit einem alpinen Lifestylegefühl. Hier dominieren Kamine, warme Naturtöne, hochwertige Hölzer aus Eiche und Zirbe, Vertäfelungen, edle Loden- und Trachtenstoffe und handgefertigte Teppiche.

Im Spa des Hotels
 

Der Stil des Wachtelhof entstammt der Feder von Christine Hütter-Bönan, die mit ihrem Mann, dem renommierten italienischen Architekten Michele Bönan, schon jahrelang zusammenarbeitet. Im Fokus steht authentisch österreichisches Design, das - mit modernen Elementen und internationalem Flair kombiniert - von einem neuen Stilgeist geprägt ist und dem Gast durch schlichte Eleganz ein Gefühl von Luxus vermittelt. Das Künstlerpaar hat sich von der Geschichte des Ortes inspirieren lassen und diese in ein zeitgemäßes Hoteldesign übersetzt. 
 
Top-Küche, frisch und außergewöhnlich

Gault & Millau Österreich kürte den Wachtelhof 2016 zum Hotel des Jahres; 2017 erhielt das Restaurant zwei Hauben. Küchenchef Carlo Neumann serviert in den verschiedenen Restaurantbereichen im Rahmen der Halbpension des Hotels Gerichte aus der österreichischen Fusionküchevon der Austrian Sushi Roll über 24 Stunden gegarter Schweinebauch mit Kokosmilch, Kürbis und Pflaume bis hin zu Marillenknödeln. Er möchte mit seinen Gerichten, wie eine Neuinterpretation des Kaiserschmarrns, Kindheitserinnerungen der Gäste wecken und sie die Speisen wieder neu entdecken lassen. Hierbei spielt der Koch mit der regionalen Küche und verleiht ihr einen internationalen Touch. Alle frischen Produkte werden soweit möglich regional bezogen, ob Saibling und Lachs aus den umliegenden Bächen oder Fleisch von österreichischen Bauern. Im Winter verarbeitet Neumann gerne Eingemachtes und passt sein Menü an das saisonale Angebot an, indem er beispielsweise Kräuter oder Kohl verwendet.




Auch für Veranstaltungen eine gute Location

Der Wachtelhof verfügt über ein Privatkino mit Tageslicht und modernster Technik, das für Präsentationen, Seminare und Meetings genutzt werden kann. Hier finden bei Theaterbestuhlung bis zu 42 Personen Platz. Für kleinere Meetings in entspannter Kaminatmosphäre bietet sich die Bibliothek mit Kapazitäten für bis zu acht Personen an. Incentiveangebote, die Raum für neue Ideen und Gedanken schaffen, stellt das Hotelteam auf Wunsch gerne individuell zusammen.

Adresse: Urslaustr. 7, A-5761 Maria Alm, Hinterthal, Telefon +43 (0)6584/23888

www.hotelwachtelhof.at

März 2018. Redaktion LAURUS Magazin

Copyright Fotos: PR

Wachtelhof: Einrichtung im Modern Alpin Style




Freitag, 9. März 2018

Im Landgut Nedlitz: Ashoka Ayurveda eröffnet ersten Standort in Deutschland. Ganzheitliche Ayurveda-Anwendungen und professionelle Betreuung

Ashoka-Gründerin Birgit Moukom eröffnete ihr erstes Ashoka Ayurveda-Kurzentrum in Deutschland – direkt vor den Toren der Hauptstadt Berlin im Landgut Nedlitz, welches vor Kurzem mit Leidenschaft restauriert wurde. Damit wagt Birgit Moukom den Schritt auf den deutschen Markt, nachdem sie in den vergangenen Jahren auf Madeira/Portugal bereits ein Ayurveda-Kurzentrum, ein Therapiezentrum sowie einen Spa eröffnete.

Mit der besten Freundin zur Ayurveda-Kur
Ashoka möchte auf dem deutschen Markt insbesondere Frauen von den Vorzügen einer Ayurveda-Kur überzeugen. Daher haben sich die Gründerinnen etwas Besonderes überlegt – eine Ayurveda-Kur, die sich den Bedürfnissen der Frauen widmet. Bei der intensiven Reinigungskur sind Frauen aller Altersstufen und Lebensphasen eingeladen, eine neue Art des Seins, mehr Freiheit und Freude zu erleben. Die Behandlungen sind speziell konzipiert, um die Balance im weiblichen Körper herzustellen. Passend dazu bietet das Landgut ein Freundinnen-Zimmer an: Dabei handelt es sich um zwei Einzelzimmer, die über ein geräumiges Bad verbunden sind. Eine private Terrasse mit Blick über das weitläufige Landgut bietet die ideale Kulisse, um sich mit der besten Freundin eine Phase der Erneuerung des Körpers zu gönnen.
 
Entschleunigen am Fahrlander See

Erholung mit Ayurveda und Kulinarik 
Mit Pantxesko Azkue de Freitas erwarten sie kulinarische Besonderheiten auf Basis feinster Bio-Produkte von regionalen Bauern. Azkue de Freitas lernte sein Handwerk in diversen 4 und 5-Sterne-Hotels in Frankreich, Portugal und England, wo er zuletzt unter anderem für das Westbury Hotel in Mayfair, London arbeitete. Michaela Glampe-Irmsche ist von der neuen Mixtur im Landgut auf jeden Fall überzeugt. „Von Beginn an war unser Wunsch, dass dieser „Ort der grünen Kraft“ ein exklusives und authentisches Gesundheits-Hotel wird und mit Frau Moukom und unserem Team haben wir eine wunderbare Symbiose geschaffen“, schwärmt die Ayurveda-Liebhaberin.

Ashoka Spas und Therapiezentren
Authentisches Ayurveda – das ist das Credo der Ashoka Zentren. Gegründet im Jahre 2007, bieten sie eine holistische Ausrichtung und die Chance, eine Gesundheitsreise, basierend auf den ayurvedischen, authentischen Heilmethoden, in Europa zu verbringen. Mit dem Spa- und Gesundheitskonzept, das über die vergangenen Jahre weiterentwickelt wurde, lernt der Gast den Umgang mit der “Stress-Falle” nachhaltig zu ändern und langfristig gesund und in Selbstverantwortung zu leben. Die Angebote umfassen spezielle Ernährungs- und Entgiftungskonzepte, Energiemedizin, Beratung durch Life-Coaches, aber auch Behandlungen durch indische Ayurveda-Ärzte und Heilpraktiker.
 
Neu: Zimmer im Landgut Nedlitz bei Berlin


Landgut Nedlitz am Fahrlander See
Das weitläufige Grundstück am Fahrlander See liegt zwischen Berlin und Potsdam, eine gute halbe Stunde vom Flughafen Tegel entfernt. Das Landgut Nedlitz verfügt über 13 Zimmer. Eigene Terrassen gestatten den weiten Blick über das Anwesen und den See. Abgestimmt auf die Bedürfnisse gesunder wie eingeschränkt gesunder Menschen, sind die Räume und Gästezimmer barrierefrei und großzügig. Auch sieben Apartments stehen zur Verfügung – für diejenigen, die länger bleiben oder sich hier eine Wohnung einrichten möchten. Ein fast natürlicher Pool (8 x 12 m) mit Liegewiese erwartet die Kurgäste, beschützt von großen Findlingen und üppigen Gräsern, ein Naturteich mit Seerosen und Lotusblättern direkt daneben.

Weitere Informationen: www.ashoka-ayurveda.com

und www.landgutnedlitz.de

März 2018. Redaktion LAURUS Magazin

Copyright Fotos: PR


Wellness in Kössen bei Reit im Winkl: An Weihnachten gibt es noch ein Festprogramm im Hotel Peternhof mit Opernsängern und Christkindlmarkt

Der Peternhof bietet Weihnachtsflair Auf einer Anhöhe nahe Kössen (Tirol) liegt ein Wohlfühlresort, das seine Gäste auf höchstem Niveau...