Montag, 30. September 2013

30 Jahre Sonnenalp Shopping: Mit Modenschauen deutscher Designer wie Thomas Rath und Willy Bogner

Große Namen, luxuriöse Shows und exklusive Talks: Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der Shopping-Meile im Allgäuer Fünf-Sterne-Resort Sonnenalp haben die Hotelbetreiber Michael und Anna-Maria Fäßler zehn große Modemacher eingeladen. Sie präsentieren im Rahmen der „Sonnenalp Modetage“ Auszüge aus ihren aktuellen Herbst-Kreationen. Bis zum 30. Oktober 2013 finden dreizehn exklusive Fashion-Termine mit berühmten deutschen Modeschöpfern statt – darunter Thomas Rath, Willy Bogner, das weltweit gefeierte Designer-Duo Talbot & Runhof sowie Barbara und Claus Schwarzer aus Düsseldorf.


Zehn große Modemacher präsentieren ihre Show

Über 400 Gäste zu den Events erwartet
Tagsüber werden in den Showrooms die Arbeiten der Modefirmen gezeigt, abends finden dann die Präsentationen statt. Besondere Schaufenster und Flächen-Dekorationen werden die exklusiven Mode-Marken ergänzend in ein besonderes Licht rücken – über 400 Gäste werden zu den einzelnen Events in dem Allgäuer Luxushotel erwartet. Außerdem bietet sich immer wieder die Möglichkeit für Gäste mit den Menschen, die hinter den erfolgreichen Marken stehen, selbst zu sprechen und moderierten Gesprächen oder Autogrammstunden beizuwohnen.

Die Präsentation am Abend

Shoppinggutscheine für Geburtstagskinder
Neben den einzelnen Fashion-Höhepunkten feiert sich die Flaniermeile der Sonnenalp auch selbst – denn die „Sonnenalp Shoppingmall“ wird 30 Jahre alt. In diesem Zuge hat sich das Team des Hauses eine ganz besondere Attraktion einfallen lassen: Alle Gäste, die an ihrem Geburtstag im Sonnenalp Resort in Ofterschwang sind, erhalten einen Shopping-Gutschein im Wert von 25 Euro, der sofort vor Ort eingelöst werden kann. Ab dem 40. Geburtstag dürfen sich die Gäste dann an allen runden Geburtstagen über einen 120-Euro-Gutschein für das Gourmetrestaurant Silberdistel freuen.

Willy Bogner stellt seine Kreation vor

Willy Bogner und Karlheinz Fäßler kennen sich aus Wintersport-Zeiten
Die Sonnenalp bietet ihren Gästen mit 14 Luxus-Boutiquen, 40 Schaufenstern und über 250 Modemarken die größte Shopping Mall innerhalb eines Hotels in Europa. Die Idee hatte vor 30 Jahren Karlheinz Fäßler, heutiger Senior-Chef der Sonnenalp. Die Bogner-Mode gehörte zu den ersten Labels in dem Hotel, was auf die besondere Verbindung von Willy Bogner und Karlheinz Fäßler zurückzuführen ist, die sich aus ihren aktiven Wintersport-Zeiten kannten.

Folgende Termine für die Shows in der Sonnenalp stehen noch an: Am 9. Oktober 2013 präsentieren Hollfelder & Schweisz ihre aktuelle Kreation, am 12. Oktober dann Willy Bogner und am 23. Oktober Habsburg, wobei die Designer Katharina und Alfons Schneider einen Tag davor für einen Modetreff bereit stehen. Barbara Schwarzer hat ihre Show am 26. Oktober 2013, einen Tag nachdem sie mit Claus Schwarzer für Gespräche verfügbar ist. Talbot & Runhof haben ihren Modetreff am 28. Oktober und einen Tag danach ihre Show.

Außerdem gibt es noch Modetreffs mit weiteren Designern sowie am 4. Oktober 2013 mit Andreas Knezovic (FTC), am 20. Oktober mit Iris und Valentin von Arnim (Iris von Arnim) und mit Markus Meindl (Meindl) am 30. Oktober.

Weitere Infos unter www.sonnenalp.de

September 2013. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR/Hotel

Mittwoch, 4. September 2013

Mit den Kids nach Lanzarote: Das Princesa Yaiza Suite Hotel Resort in Playa Blanca gerantiert erstklassigen Familienurlaub auf den Kanaren

Mit Kids das richtige Urlaubshotel zu finden, ist nicht immer leicht. Vor allem, wenn die Eltern einen gewissen Komfort schätzen und nicht in einen reinen Kinderclub wollen, wo sie vor lauter Geschrei, Kinderwagen und Windel-Hüpfern überhaupt keine Ruhe für sich finden – was auch in einem Familienurlaub immer mal gewährleistet sein sollte. Auf der Kanareninsel Lanzarote gibt es ein Familienhotel, das Komfort, Wellness-Angebote und Ruhe bietet, zugleich aber die Kinder optimal versorgt: das Princesa Yaiza Suite Hotel Resort an der Playa Blanca im Süden der Insel. Lanzarote ist quasi ein Ganzjahresziel, so können Familien mit nicht schulpflichtigen Kindern hier gerade in den Nebensaisons schöne Tage am Meer verbringen.
 

Mit der Familie nach Lanzarote: Princesa Yaiza Suite Hotel Resort

Optimal für Familien aus Deutschland, Österreich und der Schweiz: Im Kinderparadies Kikoland des Resorts kümmern sich die Betreuer um die kleinen deutschsprachigen Gäste in deren Muttersprache. So bleibt kein Wunsch ungehört und alle Kinder werden optimal in Spiele und Aktionen einbezogen. Ausflüge zum Gutshof Finca de Uga, Verkleidungsparties, Kindertheater, Tennis, Fußball und Sprachkurse stehen auf dem Programm.

Eltern, die sich vom Kinderprogramm schon vor der Reise überzeugen wollen, finden ab sofort auf www.kikolandlanzarote.com umfangreiche Informationen auf deutsch. 

Zur Hotelanlage auf Lanzarote: Das im kanarischen Kolonialstil erbaute Princesa Yaiza Suite Hotel Resort liegt an der spektakulären Südküste Lanzarotes mit direktem Zugang zum weißen Sandstrand der Playa Dorada. Die Mehrzahl der 385 Zimmer sind Suiten und bieten viel Platz. Das familienfreundliche Fünf-Sterne-Hotel bietet Wellness-Angebote und und die therapeutische Kraft des Meeres im hoteleigenen Thalassozentrum.

Die Preise beginnen bei 360 Euro für zwei Erwachsene und bis zu drei Kindern einschließlich Frühstück, täglich frischem Obst, Getränken aus der Minibar und zwei Stunden Babysitting pro Tag (Stand September 2013, Angabe ohne Gewähr, aktuelle Preise erfragen). Anfragen werden auch in deutscher Sprache unter der Telefonnummer +34 (0)928 519 222 entgegengenommen. 

Kinderspaß XXL.
Im 10.000 Quadratmeter großen Kikoland des Princesa Yaiza tauchen die Kleinen ein in eine fantastische Märchenwelt mit viel Spaß und sportlichen Aktivitäten. Kinder ab drei Jahren werden von den Betreuern bestens versorgt. Von Baby-Club, Mini-Club, Junior-Club, Spielzonen, Animationsamphitheater bis hin zu Schwimmbädern mit unterschiedlichsten Tiefen und Becken findet sich für jedes Alter ein geeigneter Bereich. Beliebt sind Familienausflüge zur Finca de Uga, wo es Pferde, Ziegen, Schafe und exotische Vögel zu bestaunten gibt.

Kindgerechtes Speisen. Von Buffet bis à la Carte verwöhnt das Princesa Yaiza seine kleinen und großen Gäste abwechslungsreich in insgesamt acht Restaurants. Die Geschmäcker der kleinen Gourmets werden von italienisch bis japanisch befriedigt. Auch Kindern mit Unverträglichkeiten bietet die Speisekarte genügend Auswahl. Auf Anfrage stellt der Chefkoch sogar eigene Menüs zusammen.


Service in den Suiten: Sie sind mit kostenlosem WIFI, Kochnische, Flaschenwärmer, Kinderbadewannen- und bademänteln, Baby Phone, Kinderwagen und vielem mehr ausgestattet. Für ältere Kinder steht eine Play Station mit Spielen und Kinderfilmen bereit.

Kontakt: Princesa Yaiza Suite Hotel Resort, Avda. Papagayo 22, Playa Blanca/Lanzarote, Spanien, Telefon +34 928 519 300. www.princesayaiza.com

September 2013. Ludmila Rusch/ Redaktion LAURUS Magazin

Copyright Fotos: PR/Hotel


 




Montag, 2. September 2013

Promistrände – hier treffen Sie im Urlaub mit Sicherheit internationale VIPs! Tipps für glamouröse Tage in der Sonne

Sardinien: Sandstrand an der Costa Smeralda

Ja, es gibt sie: Promistrände! Jeden Sommer berichten auch die Lifestyle- und Peoplemagazine wie BUNTE, Gala, Instyle oder Grazia von diesen Urlaubsorten des Jet-Sets! Wollen auch Sie mal in die Welt der Stars und Sternchen eintauchen?


Wer weiß, wo die Prominenz besonders gerne Sonne tankt, kann den Berühmtheiten im Urlaub ganz nahe kommen. Und VIP-Luft schnuppern. Das Reiseportal HolidayCheck.de hat einige wichtige Ferien-Hotspots der Promis zusammengetragen – es sind Klassiker in Europa und in Übersee. Hier ist es zwar nicht ganz billig, dafür glamourös und mit hoher VIP-Dichte. Unser Tipp: Gucken ist ja umsonst und ein Mineralwasser oder Kaffee im In-Café lässt sich noch bezahlen. Und wenn Sie die Augen aufmachen: Vielleicht entdecken Sie ja einen echten Star am Nachbartisch... 

Beliebte Sommerdomizile des internationalen Jet-Sets sind:
 

Saint Tropez, Frankreich – wie einst die B.B.
Das Fischerdörfchen an der französischen Mittelmeerküste ist seit den 50er Jahren ein Treffpunkt für Stars und Sternchen. Wer etwas auf sich hält und über das nötige Kleingeld verfügt, feiert mit dem Jet-Set bis in die Morgenstunden. Mit etwas Glück lässt sich auf einer der Mega-Yachten an der Côte d’Azur auch der ein oder andere Promi ablichten. Abends sieht man VIPs auch ganz locker mal beim Einkaufsbummel in Hafennähe.


St. Tropez in Südfrankreich: Hier liegen coole Yachten

 

Marbella, Spanien – Goldkettchen überall
Antonio Banderas ist oft Gast, Roger Moore schaut gerne vorbei, und immer wieder Scheichs samt Anhang: Der Geldadel trifft sich an der Strandpromenade der Costa del Sol in Spanien zum Stelldichein. Häuser im andalusischen Stil und die verwinkelte Altstadt faszinieren nicht nur Normalsterbliche. Tipp für Promi-Spotter: Im "Olivia Valère" lassen Superreiche oft die Champagnerkorken knallen.
 

Sardinien, Italien – Modepeople, Showstars und Flavio
Je abgeschotteter, desto Promi: Viele versteckte Strände Sardiniens sind nur per Boot erreichbar. Die Insel hat dadurch seit Jahren eine Promi-Garantie in den Sommermonaten. Türkisblaues Meer und feine Sandstrände wie etwa an der Costa Smeralda tragen ihren Teil dazu bei. Und Flavio Briatore: In seinem „Billionaire Club“ feiern Berühmtheiten das süße Leben. Allerdings tauchen neuerdings vermehr superreiche Russen an der Costa Smeralda auf, was die europäische Stammkundschaft nicht so toll findet.
 

Soneva Fushi, Malediven – so sieht das Paradies aus
In der Kategorie "Traumurlaub" sind die Malediven ganz weit vorne. So auch bei der Prominenz von A bis Z. Gerade Soneva Fushi ist wegen der Privatsphäre ein beliebtes Ziel für internationale Berühmtheiten. Abgeschiedenheit, kristallklares Wasser, lange Sandstrände und eine faszinierende Unterwasserwelt – Urlauberherz was willst du mehr.
 

Cabo San Lucas, Mexiko – Hollywood-Stars zum Anfassen
Südlich der USA lockt Mexiko mit Pazifik, dem Golf von Mexiko und der Karibik als abwechslungsreiches Urlaubsland. Vor allem Kalifornier verbringen hier ihren Strandurlaub. Darunter regelmäßig Promis aus Hollywood. Die Nähe zu L.A. sorgt dafür, dass viele Stars nach Cabo San Lucas kommen. Herrlich weiße Strände und Partys bis in die Morgenstunden, dazu 360 Tage Sonne – gut möglich, dass am Frühstücksbuffet Jennifer Aniston neben einem steht…


Ibiza, Spanien – die kleine Relaxinsel der Balearen
Die Insel der Reichen und Schönen ist bekannt für wilde Partys und sensationelle Strände. Wenn Star-DJs wie David Guetta auflegen, bleibt niemand ruhig sitzen. Häufig mischt sich Prominenz unter das Partyvolk. Tagsüber wird an den Stränden von Las Salinas neue Kraft getankt für das nächste Clubbing. Also: Augen auf an den Strandpromenaden! Vorteil der spanischen Insel neben Mallorca: Von Deutschland, Österreich und der Schweiz ist man schnell und billig dort. Auch ein Weekendtrip ist hier möglich.


Ibiza: Neben Partys locken viele kleine Buchten zum Erholen

 

Maui, Hawaii – Liebling der US-Stars
Aloha! Hawaiis Maui lockt mit Bilderbuchstränden im Mekka für Surfer. Das zieht viele VIPs an: Stars wie Cameron Diaz oder Will Smith kann man im „Gerard's“ oder im „Chez Paul“ beim Essen zusehen. US-Präsident Barack Obama, auf Hawaii geboren, verbringt regelmäßig Zeit auf der Vulkaninsel. Hawaii-Urlauber bekommen neben Traumstränden den Glamour-Faktor also zur Buchung dazu.
 

Bahamas – Klassiker für alle Zeiten
Echtes Karibik-Feeling statt Balkonien mit aufgeschüttetem Sand: Nahe an der Küste Floridas wird Promi-Watching zum Kinderspiel. Mit herrlichen Wassertemperaturen und wunderschönen Stränden ist das Archipel als Urlaubsparadies weltberühmt. Nicht erst seit dem Film „Into the Blue“ weiß Jessica Alba die tollen Sandstrände zu schätzen. Viele Promis erholen sich hier vom Blitzlichtgewitter.
 

Dubrovnik, Kroatien – coole Leute an der Adria
Am Balkan ist Luxus noch erschwinglich. Was Promis weniger interessieren dürfte als Otto Normalurlauber. Immer mehr Berühmtheiten entdecken die abgelegenen Strände an der Adria. Und die zauberhafte, autofreie Altstadt in Dubrovnik. Robert de Niro ist vom UNESCO-Kulturerbe genau so angetan wie Tennislegende Andre Agassi. Tipp: Kamera immer griffbereit halten!


Dubrovnik: Toplage und autofreie Zone in der Altstadt

 

Bora Bora, Französisch-Polynesien – Tauchparadies
Die Perle im Süd-Pazifik kombiniert Luxus und Romantik. Bora Bora zieht mit bunten Korallenfischen und jede Menge Sonnenstunden reichlich Besucher in ihren Bann. Vom Taucherparadies sind auch Nicole Kidman und Sharon Stone begeistert, die hier hin und wieder schnorcheln. Hohe Promi-Dichte hin oder her – Strände wie gemalt und Wasser so durchsichtig wie Luft sind Argument genug.
 

Tipp: Auf dem Reiseportal HolidayCheck.de finden Sie im Internet viele Unterkünfte in den VIP-Ferienorten oder in der Nähe zum Mieten. Und Bewertungen von Urlaubern, die dort bereits schöne Stunden genossen haben. www.holidaycheck.de

September 2013. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR/Holiday-Check.de


Wellness in Kössen bei Reit im Winkl: An Weihnachten gibt es noch ein Festprogramm im Hotel Peternhof mit Opernsängern und Christkindlmarkt

Der Peternhof bietet Weihnachtsflair Auf einer Anhöhe nahe Kössen (Tirol) liegt ein Wohlfühlresort, das seine Gäste auf höchstem Niveau...