Donnerstag, 27. Juni 2013

Jetzt schon vormerken: In Kürze startet www.landdomizile.de! Neues Travelportal rund um Urlaub auf dem Lande, Urlaub in Gutshäusern und Agro-Tourismus

In wenigen Tagen startet ein neues Informations- und Buchungsportal im Internet, das alle Menschen anspricht, die gerne individuell auf dem Lande Urlaub machen wollen. Menschen, die keine Lust auf große Bettenburgen haben, sondern das Ursprüngliche einer Landschaft und Region suchen. Menschen, die Ruhe, Erholung und Begegnungen in reizvoller Natur schätzen und die sich für die Kultur und die lokalen Gegebenheiten interessieren.

Unter www.landdomizile.de erhalten Sie in Kürze Tipps und konkrete Angebote für Urlaub in der Natur, Urlaub auf dem Lande, Urlaub in kleinen Gutshäusern oder in Bauernhöfen. Zum Start des spezialisierten Travelportals präsentiert www.landdomizile.de unter anderem ausgewählte Agro-Tourismus-Domizile in Spanien.

Was nur wenig bekannt ist: Auch in allen spanischen Regionen, von Andalusien bis Katalanien, bieten Bauernhöfe, Gutshäuser und private Besitzer Ferienwohnungen auf dem Lande oder sogar ganze Häuser zur Miete an, viele an exponierten Standorten wie in der Nähe des Jakobsweges in Nordspanien oder mit Meersicht an der Costa Brava. Natürlich mit Sonnengarantie! Die Anreise erfolgt individuell. Je nach Objekt handelt es sich um historische, sehr ursprüngliche Bauernhöfe oder um sanierte Landhäuser mit neuem Styling.

Freuen sich Sie auf das neue Reiseportal www.landdomizile.de! Vorteil: Sie können nach Durchsicht der Angebote bequem und direkt Ihren Urlaub auf dem Lande buchen! 

In der Natur: Landhaus zu Appesbach am Wolfgangsee, Oberösterreich

Juni 2013. Redaktion LAURUS Magazin 
Copyright Foto: PR/Redaktionsarchiv

Wellnesshotel Trattlerhof mit neuen Wohlfühlzimmern. Gäste konnten Vorschläge machen

"Wir danken unseren Gästen“, sagt Hotelchef Jakob Forstnig und  fügt hinzu: „Stammgäste, Freunde unseres Trattlerhofs und all jene, die einfach an unserem Angebot interessiert sind, haben Vorschläge zum neuen Zimmerdesign gemacht – und schließlich auch über zwei Designvorschläge abgestimmt!“

Das ist ein echtes Gemeinschaftsprojekt und zeigt, was das Internet alles Gutes kann, wenn viele Ideen zusammenkommen. Die Hoteliersfamilie Forstnig hat in den vergangenen Monaten so manches Detail in und an ihrem Gutshofhotel in Bad Kleinkirchheim (Kärtnen) aufgefrischt und erneuert und dabei stets die Wünsche der Gäste im Auge behalten.

Trattlerhof: Klassik-Zimmer nach Gästewunsch


Das Ergebnis der „Gemeinschaftsarbeit aus dem Netz“ kann sich sehen lassen: 28 neue Klassik- und Komfortzimmer, die ein völlig neues Wohngefühl versprechen und das auf ganz natürliche Art.

Zum Interieur der neuen Zimmer in dem österreichischen Vier-Sterne-Hotel: Gebürstetes Lärchenholz, Sattelleder, Leinenstoffe und warme Farben geben dort nunmehr den Ton an. Und während sich etwa Allergiker über den gekalkten Wildeiche-Boden in den Komfortzimmern freuen, stürzen sich die „Digital Natives“ bereits auf die Multimedia-Hubs, die eigens für Laptops, Tablets und Mobiltelefone eingerichtet worden sind. 

In Sachen Einrichtung standen beim Internet-Voting zwei Stilrichtungen zur Wahl, wobei sich die Frauen eher für die rustikalen Lärchenzimmer begeistern konnten, während die Männer eher Gefallen an den gediegenen Gutshofzimmern fanden. 

Tipp: Der Trattlerhof in Bad Kleinkirchheim bietet die kommenden Monate noch Kennenlerntage an, also preiswerte All-inclusive-Angebote, meist für drei Tage Übernachtung in einem der neuen Klassik- oder Komfortzimmer.



Doppelzimmer im Landhaus

Kontakt: Hotel Trattlerhof, Gegendtalerweg 1, A-9546 Bad Kleinkirchheim,Telefon: +43 (0) 4240 - 8172. www.trattlerhof.at 


Juni 2013. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR/Hotel

Samstag, 8. Juni 2013

Südtirol und Wellnessurlaub: Im Sport- und Kurhotel Bad Moos gibt es Heilwasser aus alter Quelle

Wellnesshotels gibt es en masse in Südtirol. Doch nur wenige Häuser können nachweislich mit echtem Quell- und Heilwasser ihre Gäste verwöhnen. Eine traditionsreiche Adresse, aber modern und mit aktuellen Beauty-Anwendungen im Angebot, ist das Sport- und Kurhotel Bad Moos in Sexten.

Das Wort „Wellnesstradition“ ist hier angebracht: Seit mindestens 360 Jahren sind die Heilquellen von Bad Moos in den Sextener Dolomiten bekannt, seit 1765 ist der Badebetrieb nachgewiesen. Der Legende nach wurde die Quelle entdeckt, weil immer die zwei stärksten Hirsche des Reviers in Vollmondnächten aus der Quelle getrunken haben. Heute wird das mineralreiche Wasser der Schwefelquelle im Wellness- und Gesundheitszentrum des Sport- und Kurhotels Bad Moos angewendet, das als eines von nur fünf Südtiroler Hotels eine Kurkonzession besitzt.


Entspannung im SPA Bad Moos, Südtirol

Hotelinhaber Dr. Erwin Lanzinger ließ das traditionsreiche „Bauernbadl“ wieder aufleben. Die Heilanzeigen des fluorid-, sulfat-, calcium- und magnesiumhaltigen Wassers sind Verschleißerscheinungen des Herz-Kreislaufsystems, Rheumatismus, Chronische Nervenentzündungen, Allergien und Erschöpfungszustände, das Schwefelwasser zeigt positive Wirkungen auf Haut, Haare, Stoffwechsel, Immunsystem und Hormonhaushalt.
   
So können Gäste in dem Vier-Sterne-Superior-Hotel relaxen: im 2.000 qm großen Wellness- und Gesundheitszentrum SPA Bad Moos. Zur Ausstattung gehören der 10x14 Meter große Indoorpool und ein Außen-Whirlpool, der ganzjährig auf 35 Grad geheizt wird, sowie ein eigenes Kinderplanschbecken. Im Sommer ein Traum: auf der Liegewiese im Freien entspannen und die berühmten Dolomitengipfel bewundern.

Gesunde Anwendungen mit Schwefelwasser und Kräutern

Beliebt ist auch das Original-Schwefelbad – zu zweit im Holzzuber oder alleine in der Steinwanne. Es kann mit verschiedensten Zusätzen angereichert und mit Massagen oder Wickeln kombiniert werden. Auch Moorbäder und Gesundheitsbäder mit Zusätzen wie Latschenkiefer, Rosmarin, Lavendel und Wacholder stehen zur Wahl.

Sport- und Kurhotel Bad Moos, Sexten: mit Kurlizenz


Gesundes Quellwasser aus eigenem Brunnen

In der Schwefelbadgrotte Sulfurea entfaltet das Quellwasser als fein versprühter Wasserdampf innerlich und äußerlich seine heilsame Wirkung auf Haut und Atemwege.
Viele der verwendeten Wirkstoffe kommen aus den Alpen: Arnika, Johanniskraut und andere Alpenkräuter kommen in den Kräuterextrakten von Vitalis Dr. Joseph bei den alpine_healthcare© Dampfbädern zum Einsatz, die Tradition mit innovativer Technik verbinden.

Gäste des Südtiroler Wellnesshotels baden dabei in kleinmolekularem Dampf und erlebt ein einzigartiges Gefühl maximaler Entspannung und innerer Ruhe. Am schönsten ruht man zu zweit in der Spa-Suite „Rustically Balneo“. 

Schönheit und Pflege. Die Anwendungen für Beauty und Body basieren auf den exklusive Pflegelinien Maria Galland und Fisiosphere. Eines der Highlights ist das Vulcania Körperpeeling – dieses Pflegeritual beginnt damit, dass man sich verschiedene, mit Schwefelwasser angerührte Heilerden auf Gesicht und Körper aufträgt. Während wohlriechender Dampf in die Grotte strömt, erklingt leise Musik, in der Wärme öffnen sich die Poren, Wirkstoffe können in die Haut eindringen. Anschließend lässt man sich unter der warmen Dusche abregnen, um mit verjüngter, streichelzarter Haut aus der erdigen Hülle aufzutauchen.

LAURUS-Tipp: Neben der ganzen Bandbreite von klassischen und Gesundheitsmassagen stehen in dem Südtiroler Wellnesshotel auch Massagen mit besonderen regionalen Ingredienzien wie Zirben-, Lärchenöl oder mit der Schwefelrolle zur Wahl. 


Kontakt: Sport & Kurhotel Bad Moos, Fischleintalstraße 27, I-39030 Sexten/Moos, Telefon +39 (0474) 71 31 00. www.badmoos.it   

Wenn Sie dieses Wellness-Hotel mögen, dann fühlen Sie sich auch hier wohl: Adler Thermae & Spa in der Südtoskana, unter Leitung einer Südtiroler Hoteliersfamilie. Bericht lesen Sie hier.

Juni 2013. Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR/Hotel



Traditionelles Ambiente auch im Spa-Bereich: Südtiroler Tradition wird gewahrt
 



Freitag, 7. Juni 2013

Oldtimer meets Wellness: Allgäuer Tophotel Hubertus Alpin Lodge & Spa mit neuem Package für Autofans (und ihre Frauen!)

Mit Youngtimern, Klassikern und Sportwagen durch die Allgäuer Bergwelt fahren, die Natur und reizvollen Straßen genießen und anschließend in einem Wellnesshotel relaxen – schöner kann ein Sommertag nicht sein. Die Hubertus Alpin Lodge & Spa in Balderschwang kennt die Bedürfnisse ihrer Stammgäste – und startet deshalb jetzt erstmals ein neues Arrangement. Titel: "Oldtimer meets Wellness".

An vorerst drei Terminen im Jahr 2013 (23. bis 26. Juli, 26. bis 29. Juli und 5. bis 8. September) geht es mit Retro Promotion, dem Veranstalter der größten Oldtimer Messe Deutschlands, durch das schöne Allgäu. Das Arrangement beinhaltet drei Übernachtungen sowie eine dreitägige Oldtimertour und ist ab 1.069,50 Euro pro Person bei Unterbringung im Doppelzimmer Klassik zu buchen.

Desweiteren sind ein Jausensackerl, ein gemeinsamer Aperitif am Anreisetag sowie die Wohlfühl-Kulinarik des Hauses im Preis inkludiert. Neben einem wählbaren Leihfahrzeug gibt für jede Tour ein Roadbook mit Streckenbeschreibung. Top: Benzinkosten für alle gefahrenen Kilometer, Betreuung durch das Retro Promotion Team sowie eine Vollkaskoversicherung mit 2.000 Euro Selbstbeteiligung sind ebenfalls im Gesamtpreis enthalten (Stand Juni 2013, Angaben ohne Gewähr, aktuelle Angebote im Hotel anfragen). 


Erlebnis: Mit Oldtimern und Youngtimern durchs Allgäu


Nach der Tour erholen sich die Teams im Alpin Spa des Wellnesshotels: mit großer Sauna- und Wellnesslandschaft sowie beheiztem Außenpool. Oder genießen das feine regionale Essen und die Beauty- und Massageanwendungen. Die Hubertus Alpin Lodge & Spa liegt auf 1.044 Höhenmetern in Balderschwang im Allgäu. Die Gastgeber, Familie Traubel, schufen ein individuelles Zuhause auf Zeit mit insgesamt 66 Zimmern und Suiten, verschiedenen Themenstuben und vielen Orten zum Ruhetanken. Weitere Informationen zum Wellnesskonzept finden Sie hier in diesem LAURUS-Bericht sowie unter www.hotel-hubertus.de.

Die Umgebung - Erholung pur. Das Allgäu mit seiner einzigartigen Landschaften bietet sowohl für geübte Oldtimer-Fahrer als auch für Anfänger ansprechende Routen. Die Tagesetappen von 100 bis 200 Kilometer führen zum Bodensee, Richtung Lechtal oder Thannheimertal und geben den Blick auf sanfte Wiesen, Obstplantagen, malerische Seen und Bergpanoramen frei. Auf dem Weg liegen Sehenswürdigkeiten wie das Bergbauernmuseum Diepolz, die Bregenzer Festbühne oder die Skiflugschanze Oberstdorf. 


Autoträume auf Zeit. Aus dem Fahrzeugpool der Retro Promotion wählt jeder Teilnehmer sein persönliches Lieblings-Fahrzeug. So warten verschiedene Mercedes Benz und Triumph-Modelle ab den 1960er Jahren, mehrere Ford-Flitzer ab dem Jahr 1957 sowie diverse Porsche, Jaguar, und Alfa Romeo Oldtimer auf die Hotelgäste. Tipp: Die Teilnahme mit dem eigenen Oldtimer ist ebenfalls möglich. Weitere Informationen zu den Fahrzeugen unter www.retropromotion.de.

Hubertus Alpin Lodge & Spa: Wellnessoase für Sie und Ihn

Tipp der Redaktion: Wenn Sie dieses Hotel im Allgäu mögen, dann fühlen Sie sich auch in diesem Hotel ganz in der Nähe wohl: Designhotel Travelcharme Ifen im Kleinwalsertal. Bericht hier.


Juni 2013. Frank Bantle/Redaktion LAURUS Magazin
Copyright Fotos: PR/Hotel

Wellness in Kössen bei Reit im Winkl: An Weihnachten gibt es noch ein Festprogramm im Hotel Peternhof mit Opernsängern und Christkindlmarkt

Der Peternhof bietet Weihnachtsflair Auf einer Anhöhe nahe Kössen (Tirol) liegt ein Wohlfühlresort, das seine Gäste auf höchstem Niveau...